Strategisches Controlling

Controlling-Service für das Management

Erkennen Sie betriebliche Stärken und Schwächen. Entfalten Sie die Potenziale Ihres Unternehmens. Kostenstellengenaue Transparenz schafft fundierte Entscheidungsgrundlagen für effektive Maßnahmen.

Ihr
Mehrwert

  • Treffen Sie faktengestützte Entscheidungen.
  • Nutzen Sie uns als Sparringspartner zur umfassenden Beleuchtung unternehmerischer Entscheidungsalternativen.
  • Erkennen Sie Optimierungsansätze in Ihrem Unternehmen.
  • Formulieren Sie realistische und messbare Unternehmensziele.
  • Sehen Sie, wie geeignete Unternehmenskennzahlen Ihre Teams motivieren und koordinieren.
  • Leiten Sie aus Unternehmenszielen messbare Mitarbeiterzeile ab.

Unser Controlling-Angebot

Unternehmensplanung

Die Planung richtet den Fokus auf die nahe und mittelfristige Zukunft. Sie umfasst die Erfolgsplanung sowie die Finanz- und Liquiditätsplanung. Die Planungstiefe kann durch eigenständige Detailpläne, bspw. für Umsatz oder Personal, aufgewertet werden.

Begleitendes Controlling

Das unterjährige Monats- oder Quartalsreporting umfasst entsprechend Ihrer Erfordernisse:

  • Plan-Ist-Vergleiche
  • Planfortschreibung und Ableitung von Alternativplänen
  • rollierende Liquiditätsplanung

Individuelle Analysen

Entsprechend Ihrer Fragestellungen erstellen wir individuelle Analysen zu folgenden Themen: Deckungsbeitrags- und Preiskalkulationen, Rentabilitätsuntersuchungen, Investitionsplanungen, Szenarioanalysen, Entwicklung von Reportings und Kennzahlensystemen.

Sie wollen etwas bewegen? Ausgezeichnet! Wir melden uns bei Ihnen!

Bitte addieren Sie 1 und 7.

Das können wir mit unserem Controlling-System abbilden

Leistungsfähige Importschnittstellen
  • Finanzbuchhaltung einschließlich Anlagenbuchhaltung
  • Lohnbuchhaltung
  • ERP-Systeme
Stammdaten
  • Mehrere Kost-Kreise
  • Kostenstellenstamm
    • Kostenstellen
    • Kostenstellenbereiche
  • Kostenartenstamm
    • Finanzbuchhaltungskonten, Lohnarten
    • Ergebniszeilen (Summen, Durchschnitte, Zuschläge, div. Rechenoperationen)
  • Umlagestamm (zur innerbetrieblichen Leistungsverrechnung)
    • Stufenumlage nach Bezugswerten
    • Stufenumlage nach Prozent
    • simultane Leistungsverrechnung (iteratives Verfahren)
    • manuelle Umlage
    • Verrechnungspreisverfahren
  • Verteilungsstamm
  • Konsolidierungsstamm (mehrere Mandanten)
Planung
  • Planungstiefe
    • Finanzbuchhaltungskonto
    • Lohnarten
    • Kostenart
    • Kostenstellen
    • Bereiche
  • Detailpläne
    • Umsatzdetailplanung
    • Personaldetailplanung
    • Kostendetailplanung
    • Investitionsdetailplanung
    • Finanzierungsdetailplanung
    • Planung gewährter Darlehen
    • Kundenprojektdetailplanung
  • Saisonkurven (Planung unter Berücksichtigung vergangener Monats-Ist-Werte)
  • Planhochrechnung
  • Alternativpläne (Was wäre wenn….?)
  • Planumlagen
Liquiditätsvorschau
  • dynamische Liquiditätsvorschau (permanente Überwachung der zukünftigen Liquidität)
Analysen
  • Abweichungsanalyse (Plan-Ist-Vergleich)
  • Break-Even-Analyse (insb. von Kostenträgern zur Gestaltung des optimalen Produktions- und Dienstleistungsprogramms)
Darstellung von Ist-Daten
  • Lohnarten der Lohnbuchhaltung
  • Sämtliche Daten der Finanzbuchhaltung
  • Statistikwerte (z. B. Produktionstage, Anzahl Neukunden, Fehlstunden)
  • Manuelle Umlagen
  • Dauerbuchungen
  • Umbuchungen
Prognosen
  • Prognose
  • Prognosevergleich (Gegenüberstellung von Prognosen)
  • Rolling Forecast (gleichbleibender vorlaufender Zeithorizont von 12 Monaten)
Kennzahlen
  • Balanced Scorecard (ganzheitliche Sicht auf Rentabilität, Liquidität, Kunden, Mitarbeiter)
  • Return on Investment (Herleitung des ROI mit Kennzahlenbaum)
Auswertungen
  • Ausgabe
    • als pdf, Excel oder Daten (csv-Datei)
    • frei konfigurierbare Tabellenspalten
    • frei konfigurierbare Tabellenzeilen
    • Grafiken
  • Kostenstellenübersichten und Kostenstellenlisten
  • Kostenartenübersichten und Kostenartenlisten
  • Kategorien-Auswertungen (z. B. Vertriebsgebiete)
  • Liste der Einzelbelege

IT-Infrastruktur

Qualitäts-Datenverarbeitungssystem
  • Betrieb der Controlling-Software in TÜV-geprüften, zertifizierten, hochverfügbaren, sicherem Rechenzentrum in Nürnberg (Deutschland)
    [LINK: https://ditpro.de/rechenzentrum/]
  • Tägliche Backups
  • Regelmäßige Systemupdates für hohe IT-Sicherheit
Qualitäts-Controlling-Software
  • Mandantenfähig und branchenübergreifend
  • integrierte Module zu Rechnungswesen und Lohnbuchhaltung
  • Regelmäßige Softwareupdates zur Umsetzung gesetzlicher und technischer Änderungen
  • Zugriffsschutz über Benutzungsberechtigungssystem

Sie wollen etwas bewegen? Ausgezeichnet! Wir melden uns bei Ihnen!

Bitte rechnen Sie 5 plus 4.